Der Schnellcheck zur KV-Wahl 2024

Am 20. Oktober 2024 werden in der evangelischen Kirche in Bayern neue Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher gewählt. Die Mitglieder eines Kirchenvorstands haben viele Möglichkeiten um mitzureden, was in einer Kirchengemeinde geschieht.
Hast Du schon einmal überlegt, in einem Kirchenvorstand mitzuarbeiten?

https://www.kv-wahl-bayern.de/#schnellcheck

 

WAS MACHT EIN KIRCHENVORSTAND?
Typisch evangelisch: im Kirchenvorstand beraten und entscheiden gewählte und berufene Ehrenamtliche gemeinsam mit Pfarrer*innen auf Augenhöhe. In rund 1500 bayerischen evangelisch-lutherischen Kirchengemeinden mit rund 12.000 Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorstehern lenken sie die Geschicke der Ortsgemeinde und beteiligen sich an der Leitung der Kirche.

WELCHE AUFGABEN HAT EIN KIRCHENVORSTAND?
Der Kirchenvorstand hat die Aufgabe, strategische Fragen der Gemeindeentwicklung, wie das Profil der Kirchengemeinde, Schwerpunktsetzungen und Kooperationen, festzulegen. Vor allem durch Personalentscheidungen bei Pfarrstellenbesetzungen und bei der Anstellung kirchlicher Mitarbeitenden werden Weichen der Gemeindeentwicklung gestellt.

WIEVIEL ZEIT BRAUCHE ICH?
Der Zeitumfang variiert je nach Kirchengemeinde, aber auch von Aufgabe zu Aufgabe. So ist der Vorsitz oder die Leitung eines Ausschusses meist mit einem größeren zeitlichen Einsatz verbunden. Auch eine Mitarbeit in übergemeindlichen Gremien ist möglich. Die Amtsperiode dauert in der Regel sechs Jahre. Eine Pause aus persönlichen, beruflichen oder familiären Gründen ist möglich.

Weitere Informationen zur KV-Wahl
https://stimmfürkirche.de

„Sexualisierte Gewalt darf keinen Platz haben in unserer Kirche!“

Landesbischof Kopp schreibt an die Gemeinden und Einrichtungen

Nach der Veröffentlichung der ForuM-Studie zur sexualisierten Gewalt in der Evangelischen Kirche hat sich Landesbischof Christian Kopp heute in einem Brief an die Gemeinden und Einrichtungen der Bayerischen Landeskirche gewandt. Darin bekräftigte er erneut, dass es keine Toleranz gegenüber sexualisierter Gewalt geben dürfe: „Sexualisierte Gewalt darf keinen Platz haben in unserer Kirche!“

Er selbst stehe fassungslos vor jedem Fall einer betroffenen Person, so der Landesbischof. Es „schreie zum Himmel“, dass es in der Evangelischen Kirche Gewalt gegen Kinder, Frauen und Männer gebe.

Er bittet darum, bei Intervention und Prävention wie bisher aufmerksam zu sein und weitere Schritte zu gehen. „Wir schaffen das nur gemeinsam“, so Kopp. Und er erklärte, dass sich alle Landeskirchen zeitnah der Durchsicht aller Personalakten stellen müssten – was in der Kürze der Zeit, die von den Forschenden der ForuM-Studie vorgegeben wurde, nicht möglich war.

Die ForuM-Studie (Forschung zur Aufarbeitung von sexualisierter Gewalt und anderen Missbrauchsformen in der Evangelischen Kirche und Diakonie in Deutschland) wurde von allen 20 Landeskirchen und der EKD in Auftrag gegeben und finanziert. Sie soll Risikofaktoren identifizieren, die sexualisierte Gewalt in der Kirche begünstigen, und rückt dabei insbesondere die Perspektive der Betroffenen in den Fokus.

 

München, 26. Januar 2024
Michael Mädler, Stellv. Pressesprecher

Ökumenischer Kinderbibeltag am Buß-und Bettag

Kinder ab der 1. Klasse bis zur 4. Klasse sind wieder eingeladen zum Ökumenischen Kinderbibeltag am Buß-und Bettag, 22. November 2023.

Ab 8.00 Uhr dürfen Kinder zum Evangelischen Gemeindehaus kommen. Um 8.30 Uhr geht es dann losmit einem gemeinsamen Frühstück. Ja und dann…? Dann wird es dunkel und spannend. Freut Euch auf das, was wir uns für Euch ausgedacht haben. Abschlussandacht ist um 12.30 Uhr in der Katholischen Kirche, die Eltern sind herzlich dazu eingeladen. Wir bitten um einen Unkostenbeitrag von 5 Euro.  Wir freuen uns auf Euch! Anmeldung bis 15.11.2023 bei Pfarrerin Heimtraud Walz unter heimtraud.walz@elkb.de

 

LEGO®- Bautage 17. -19. November 2023

Wir bauen eine riesige LEGO®- Stadt.
Hey! Cool, dass du dabei sein willst!

Hier findest du alle Infos zu den LEGO-Bautagen.

Für wen?
Für Kids von 8 bis 12 Jahre. 

Was ist der Plan?
Freitag, 17. November:
Ab 13:45 Anmeldung
14:00 bis 18:00 Uhr 

Samstag, 18. November:
10:00 bis 18:00 Uhr
(inkl. Mittagessen)

Sonntag, 19. November:
11:00 Uhr Familiengottesdienst mit Stadtbegehung 

Read More

Totensonntag – 26. November

Es gehört zum Leben und tut doch immer wieder weh: Geliebte Menschen sind von uns gegangen. Sie fehlen so. Von einer Hoffnung über den Tod hinaus spricht der Totensonntag. Abschied und Erinnerung prägen diesen Gottesdienst. Die Namen der Verstorbenen werden verlesen und Kerzen angezündet. Wir wissen um und spüren die Endlichkeit des Lebens. Und doch gibt es Zukunft, denn Tod und Leben sind in Gottes Hand. Gemeinsam mit Ihnen als Angehörigen suchen wir den Trost und Gottes Verheißung für unser Leben. Die Kerzen mit den Namen dürfen gerne nach dem Gottesdienst mitgenommen werden.
Sakramentsgottesdienst zum Totensonntag am 26. November 2023 um 9.30 Uhr.

Einführungskurs Chorleitung – Chorleitungsassistenz

Das Interesse an dem Einführungskurs Chorleitung war groß und alle Termine sehr gut besucht. Wir freuten uns über Chorleiter*innen, Sänger*innen aus evangelischen, katholischen und weltlichen Chören ebenso wie über Bläser*innen. Es wurden Grundlagen über das Dirigieren und Einstudieren vermittelt, über Stimmbildung, über das Abhalten einer Stimmprobe und vieles mehr.

Wir wünschen allen Teilnehmenden und ihren Chören alles Gute!

Ihre Dekanatskantoren Stefanie Hruschka-Kumpf und Markus Kumpf (Windsbach), Jasmin Neubauer (Rothenburg ob der Tauber), Ulrike Walch und KMD Frieder Meyer (Ansbach)

Feierabendwoche

Eindrücke aus der Feierabendwoche des Dekanates

Juli – ein Monat mit vielen Terminen. Ein Fest jagt das nächste, jedes Wochenende hat man die Wahl, wohin man (nicht) geht. Wozu braucht es dann in diesem Monat auch noch die Feierabendwoche der Kirchengemeinden des Dekanats Windsbach?

Die zahlreichen Besucher kennen die Gründe: schöne Atmosphäre, stimmungsvolle Livemusik, gute Gespräche, berührende Geschichten und stärkende Gemeinschaft über die Gemeindegrenzen hinweg.

Read More

Vorstellung Pfr. Emmanuel Ndoma

Liebe Gemeinde,

ich möchte mich hiermit bei Ihnen vorstellen. Ich bin Emmanuel Ndoma, bin 55 Jahre alt und komme ursprünglich aus Kinshasa, der Hauptstadt der Demokratischen Republik Kongo. Verheiratet bin ich mit Sila Isabel Ndoma. Gemeinsam hat Gott uns vier Kinder geschenkt: Ephraim (19), Manasse (15) und Joel (14) und Rachel (8). 

Read More