Website online

WORK IN PROGRESS – Die neue Website der evangelischen Kirchengemeinde Windsbach ist vor kurzem online gegangen. Klicken Sie sich durch und verraten Sie uns in einem Kommentar am Ende der Seite, was ihnen gut oder weniger gut gefällt.

Tipps zum Erzählen

In der letzten Ferienwoche hat die Kirchengemeinde Windsbach eine Kinderbibelwoche mit Harry Voß durchgeführt. Harry Voß hat Religionspädagogik studiert und ist seit 1995 Kinderreferent beim Bibellesebund. Bekannt wurde er besonders durch seine Kinderbuchreihe „Der Schlunz“. Den 15 Mitarbeitenden aus Windsbach, Wassermungenau, Neuendettelsau, Heilsbronn und Bürglein gab er viele Anregungen zu einem lebendigen Erzählen mit:
Read More

Kinderchor

„Wenn du singst, sing nicht allein…“, so lautet eine Textzeile aus einem Lied des Kinderchores. Doch sind wir bisher nur ein kleiner Kreis, der sich im Gemeindehaus trifft. Darum laden wir alle Kinder ab der 3. Klasse herzlich ein mitzumachen. Wir singen jeden Freitag (außer in den Ferien) von 15.30 bis 16.30 Uhr im Gemeindehaus.

Infos bei Hanna Wagner, kirchenmusik.windsbach@elkb.de

Gottesdienst erleben

Was steckt dahinter?
Gemeindeglieder werden ermutigt, mit oder ohne Einladungskarte Menschen in ihrem Umfeld persönlich anzusprechen und einzuladen: „Komm doch wieder einmal mit in den Gottesdienst!“ Oft ist es lange her, dass Nachbarn oder Freunde in einem Gottesdienst waren. Manches hat sich inzwischen gewandelt.

Manchmal braucht es auch nur einen kleinen Anstoß, um sich wieder einmal auf den Weg zu machen. In Windsbach beginnt der Gottesdienst um 9.30 Uhr, er wird durch den Projekt-chor besonders schön gestaltet, anschließend wird zum Kirchenkaffee eingeladen.

Der Gottesdienst selbst soll kein „Event“ sein, sondern eine Zeit, in der Raum ist für die Begegnung mit Gott. Es ist nicht machbar, sondern ein Geschenk, wenn wir „Gott erleben“.

Kinderbibelwoche

Jeden Tag kamen 30 Kinder, um Geschichten vom Schlunz zu hören, Theater zu spielen und in Kleingruppen zu überlegen, wie sie die Fragen, die der Schlunz stellt, beantworten würden: Woher weiß ich, dass Gott da ist, obwohl ich ihn nicht sehen kann? Wie kann Jesus mein Freund sein, wenn ich nicht mit ihm Fußball spielen kann? Was erleben wir heute noch mit Gott?

Read More

Taufprojekt

Grüße vom Taufprojekt! 

Jesus liebt Erwachsene sehr, doch all die Kinder noch viel mehr! Drum wollt er seinen Segen auf die Kinder gerne legen! Dein Freund möcht der Herr Jesus sein, drum lass ihn in dein Herz hinein. Auch hat er immer für dich Zeit und ist zur Hilfe gern bereit! Du kannst ihn auch alles fragen und im Gebet ihm alles sagen. Sein Herz ist ganz mit Liebe voll. Ist das nicht wunderbar und toll?

Read More

St. Margareta

St. Margareta ist eine nach der Märtyrerin Margareta von Antiochia benannte Kirche der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Windsbach, die dem Dekanat Windsbach angehört.

Read More

Trauer um Helmut Duffe

Helmut Duffe ist am 2.9.1948 in Münchberg geboren. Schon früh wurde sein musikalisches Talent entdeckt. Freunde vermittelten ihn zum Winds-bacher Knabenchor, wo er unter Hans Thamm als Sänger, Instrumentalist und Komponist gefördert wurde. Nach seinem Realschulabschluss besuchte er die Kirchenmusikerschule in Bayreuth. 1970 verpflichtete ihn Hans Thamm als Chor-assistent in Windsbach. Für die Andachten der Chores schrieb er die Windsbacher Psalmen. Auch andere Kompo-sitionen von ihm werden vom Windsbach Knabenchor immer wieder aufgeführt. Mit dem Windsbacher Kantor Emanuel Vogt verband ihn eine enge Freundschaft. 1989 wurde er dessen Nachfolger als Dekanatskantor für den Dekanatsbezirk Windsbach. Duffe machte sich auch einen Namen durch die Komposition von Orgelvorspielen und Bläserstücken. Ein Lied von ihm schaffte es ins neue Gesang-buch, das Abendmahlslied „Zum Tisch des Herren lasst uns gehen“ (EG 578).

Dekan Klaus Schlicker erwähnte in seiner Predigt zur Beerdigung, dass die Gesangbuchlieder Helmut Duffe sehr viel bedeuteten. Hier spürte er, wie Kraft von Gott durch diese Texte in sein Leben floss. Unter großer Anteilnahme der Bevölkerung und der Windsbacher Chöre wurde Helmut Duffe, der am 22.4.2016 verstorben ist, am Mittwoch, 27.4.2016 auf dem Friedhof in Windsbach beigesetzt. Der Psalm 150, an den er mit seinen letzten Worten erinnerte, wurde am Ende des hoffnungsfrohen Trauergottesdienstes vom Windsbacher Knabenchor unter Verstärkung durch etliche ehemalige Choristen gesungen nach einem Satz des Verstorbenen: „Alles, was Odem hat, lobe den Herrn! Halleluja!“

Seite 4 von 512345