Neuer Gemeindebrief

Alles neu macht der Mai – so ist es auch unserem Gemeindebrief ergangen. Schauen Sie rein und vorbei. Am 12. Mai findet um 20.00 Uhr ein Taizé-Gottesdienst in der Gottesruhkapelle statt. Kerzenlicht, berührende Gesänge aus der ökumenischen Communauté de Taizé in Frankreich, kurze geistliche Meditationsimpulse, eine Zeit für das eigene Gebet und sich persönlich segnen zu lassen.

Gemeindebrief 02.24

„Sexualisierte Gewalt darf keinen Platz haben in unserer Kirche!“

Landesbischof Kopp schreibt an die Gemeinden und Einrichtungen

Nach der Veröffentlichung der ForuM-Studie zur sexualisierten Gewalt in der Evangelischen Kirche hat sich Landesbischof Christian Kopp heute in einem Brief an die Gemeinden und Einrichtungen der Bayerischen Landeskirche gewandt. Darin bekräftigte er erneut, dass es keine Toleranz gegenüber sexualisierter Gewalt geben dürfe: „Sexualisierte Gewalt darf keinen Platz haben in unserer Kirche!“

Er selbst stehe fassungslos vor jedem Fall einer betroffenen Person, so der Landesbischof. Es „schreie zum Himmel“, dass es in der Evangelischen Kirche Gewalt gegen Kinder, Frauen und Männer gebe.

Er bittet darum, bei Intervention und Prävention wie bisher aufmerksam zu sein und weitere Schritte zu gehen. „Wir schaffen das nur gemeinsam“, so Kopp. Und er erklärte, dass sich alle Landeskirchen zeitnah der Durchsicht aller Personalakten stellen müssten – was in der Kürze der Zeit, die von den Forschenden der ForuM-Studie vorgegeben wurde, nicht möglich war.

Die ForuM-Studie (Forschung zur Aufarbeitung von sexualisierter Gewalt und anderen Missbrauchsformen in der Evangelischen Kirche und Diakonie in Deutschland) wurde von allen 20 Landeskirchen und der EKD in Auftrag gegeben und finanziert. Sie soll Risikofaktoren identifizieren, die sexualisierte Gewalt in der Kirche begünstigen, und rückt dabei insbesondere die Perspektive der Betroffenen in den Fokus.

 

München, 26. Januar 2024
Michael Mädler, Stellv. Pressesprecher

Neue Friedhofsorgel

Wer bei Beerdigungen in der Friedhofskirche war, hat es gemerkt. Dort erklang für einige Zeit statt der Orgel das E-Piano. Doch nun ist die Renovierung der Friedhofsorgel abgeschlossen und wir freuen uns über ein klangliches und sichtbares Schmuckstück. Es wurden unter anderem die sichtbaren Pfeifen und das Gebläse erneuert. Auch bekam sie einen neuen Anstrich. Wir danken ganz herzlich dem Orgelsachverständigen Rainer Dietz, Orgelbaumeister Stefan Hasselt und Michael Schindler (Anstrich)!

Es wurde nach Worten von Rainer Dietz „ein wunderbares Ergebnis“ erzielt. Das Instrument wurde von einem regionalen Orgelbauer gefertigt, der nicht bekannt ist. Das Baujahr der Orgel ist das Jahr 1816. Nach den nun renovierten Orgeln in der Gottesruhkapelle und in der Friedhofskirche erwarten wir sehnsuchtsvoll und voller Freude die Steinmeyer Orgel in der Stadtkirche.

Wir freuen uns über Ihre Spende für die dortige Orgel!Klangvoll geht es in unseren Kirchen in die Zukunft. Eine gute Nachricht!

Gemeindefest

Gemeindefest – etwas kleiner und kürzer, aber trotzdem bereichernd und schön! Es tut uns gut, dass wir wieder Feste feiern dürfen, dass wir einander begegnen, gemeinsam Leichtigkeit und Freude erleben. Auch unsere Kirchengemeinde freut sich wieder auf ein Gemeindefest, dass aber dieses Jahr noch etwas verkürzter und kleiner stattfindet wie gewohnt. Herzliche Einladung an Groß und Klein, Jung und Alt zu unserem Gemeindefest am 18. September 2022. Es beginnt um 9.30 Uhr mit dem Gottesdienst.

Anschließend gibt es Fingerfood, Kaffee und Kalte Getränke

Dabei sind sie herzlich eingeladen zu Aktionen rund um Orgel und Turm. Seien sie gespannt auf eine Bausatz-Orgel oder die Versteigerung von Orgelpfeifen! Das Gemeindefest endet gegen Mittag. Kommen Sie vorbei – wir freuen uns auf ein schönes Gemeindefest mit Ihnen!

Jubiläumskonzert

Seit 50 +1 Jahren gibt es den Posaunenchor Windsbach – und das soll nun endlich gefeiert werden!

Herzliche Einladung zu einem vergnüglichen Bläserkonzert am Sonntag, 24. Juli 2022 um 19 Uhr in die Stadtkirche Windsbach. Die Bläserinnen und Bläser des Posaunenchors nehmen Sie mit zu einer musikalischen Rückschau auf 50 + 1 Jahre Posaunenchor Windsbach mit feierlicher, ausdrucksstarker und mitreißender Bläsermusik.

Eintritt frei

Kindergottesdienst

Hey Du, hast Du nicht Lust in den Kindergottesdienst zu kommen. Kinder ab fünf Jahren sind herzlich eingeladen mit dabei zu sein, wenn wir Geschichten von Gott und Jesus entdecken, wenn wir singen, spielen und basteln.

Unsere KiGo-Termine sind am 2. und 4. Sonntag im Monat: 22. Mai – 12. Juni (in Sauernheim) – 10. Juli (im Festzelt / Kirchweih) – 24. Juli. Wir beginnen in der Stadtkirche um 9.30 Uhr und gehen dann zusammen in das Gemeindehaus

Liebe Eltern, es ist wirklich eine gute Sache, Kindern einen Gott mitzugeben, der da ist und unser Leben begleitet. Der das Leben will und die Liebe ist. Davon erzählen wir im Kindergottesdienst. Manchmal auch von einem Gott, den wir nur schwer verstehen, an dem wir zweifeln, mit dem wir innerlich ringen. All das gehört zum Glauben dazu. Gemeinsam den lebendigen Gott entdecken, ihn nicht außen vor lassen, tut unserem Leben gut. Seien Sie herzlich eingeladen in unsere Gottesdienste in der Stadtkirche oder in der Gottesruhkapelle.