Evangelische Kirche an den Ufern des Upper Susquehanna Rivers

Im Norden Pennsylvanias, an den Ufern des Upper Susquehanna Rivers, liegt nicht nur eines der Siedlungsgebiete der Amish People, die auch heute noch so ähnlich wie ihre Vorfahren im 19. Jahrhundert leben.  Dort findet man auch evangelisch-lutherische Gemeinden einer Synode, die ihren Namen von dem mächtigen Fluss erhielt, der die Landschaft geformt hat: die Upper Susquehanna Synod (USS). Sie ist eine Gliedkirche der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Amerika (ELCA) und zu ihr unterhält der Kirchenkreis Ansbach-Würzburg seit 1997 eine Partnerschaft. Jede Beziehung lebt von Begegnungen. Und so gab es immer wieder Besuche von Gästen aus Pennsylvania und umgekehrt aus dem Kirchenkreis Ansbach-Würzburg. Dabei wurden Gemeinsamkeiten und Unterschiede entdeckt und vor allem Gastfreundschaft und Verbundenheit im Glauben gepflegt. In einer Zeit, in der einerseits die Welt immer kleiner wird, aber andererseits die Gräben zwischen Ländern und Menschen wieder größer werden, ist dies von unschätzbarem Wert.

Zum 25jährigen Jubiläum der Partnerschaft lädt nun der Kirchenkreis Ansbach-Würzburg in Kooperation mit dem Bildungswerk im Dekanat Ansbach Interessierte aus allen Dekanaten des Kirchenkreises zu einer Bildungs- und Begegnungsreise vom 12.06. – 21.06.2022 durch Pennsylvania ein.

Die Reise führt z.B. nach Philadelphia zu den Anfängen der Vereinigten Staaten mit Independence Hall und Liberty Bell. Auch ein Besuch in Gettysburg, das seine Bedeutung im amerikanischen Bürgerkrieg gewonnen hat, ist Teil des Programms. Vor allem aber ist Zeit für Begegnungen mit den Menschen der Upper Susquehanna Synode. Dabei kommt das Kennenlernen des Alltags der Kirchengemeinden, der Amish People in der Nachbarschaft und der herrlichen Landschaft Pennsylvanias nicht zu kurz. Es verspricht eine besondere Reise zu werden, die den Teilnehmenden Einblicke bietet, die sonst kaum zu gewinnen sind und Verbundenheit über Grenzen hinweg erleben lässt.

Wer Lust auf diese besondere Reise hat, kann weitere Informationen und die genaue Ausschreibung der Reise beim Ev. Bildungswerk im Dekanat Ansbach, (Tel. 0981-9523122, Mail: ebw.ansbach@elkb.de Homepage: www.ebw-ansbach.de) oder über das Büro der Regionalbischöfin (Tel.:0981-421120 Mail: regionalbischoefin.an-wue@elkb.de Homepage: https://www.kirchenkreis-ansbach-wuerzburg.de) erhalten. Pro Person belaufen sich die Kosten auf EUR 2.780 (Flug, Transport, Programm, DZ, Halbpension, inkl. Führungen und Eintritte, Zuschlag für Einzelzimmer EUR 395). Die Reise wird von Pfarrer i.R. Dr. Philipp Hauenstein geleitet. Reiseveranstalter ist die Reise-Mission Leipzig. Der Anmeldeschluss ist der 11.03.2022.

 

 

Classic Brass (03.10., St. Laurentius)

Am Sonntag, 3. Oktober 2021 um 17:00 Uhr wird CLASSIC BRASS zum ersten Mal in der St. Laurentiuskirche in Neuendettelsau gastieren. Das Ensemble präsentiert in diesem Konzert seine neue CD »Morgenstimmung«, die die Musiker vom 27.-30.05.2021 in dieser Kirche eingespielt haben. Mittlerweile hat es sich herumgesprochen: Wenn CLASSIC BRASS traditionell und standesgemäß das Publikum mit dem Fanfaren-Rondeau aus der ersten »Suite de Symphonies« des Versailler Hofkomponisten Jean-Joseph Mouret begrüßt, erwartet die Zuhörer ein ganz besonders glanzvoller und zu Herzen gehender Abend. Und so strömen von Jahr zu Jahr mehr Musikliebhaber in die Konzerte des zu den besten seiner Art in Europa zählenden Blechbläserquintetts. Vom Dresdner Trompeter Jürgen Gröblehner im Herbst 2009 gegründet, hat das Ensemble seitdem bereits über 900 Gastspiele erfolgreich bestritten und neun vielbeachtete CD-Produktionen vorzuweisen.

Read More

Actionweek

Die Sommerferien stehen vor der Tür und ihr habt noch keine Ahnung, was ihr machen sollt? Dann können wir euch helfen! Vom 02.08.-06.08. wollen wir mit euch coole Tage verbringen.

Auf dem Programm stehen:
eine Radtour zum Brombachsee, Survivalday, Ulitmate Fresbee, Zockerabend, Lasertag und ein Tagesausflug nach Geißelwind.

Wir freuen uns, dass wir auch dieses Jahr wieder mit euch die Action Week starten können. Jeder, der von euch mind. 14 Jahre alt ist und Lust auf coole Action hat, darf sich anmelden. Natürlich gelten bei allen Veranstaltungen die derzeit gültigen Hygieneregeln (mind. Abstand, und ggf. Maske).

Da vieles wetterabhängig ist, kann es sein, dass sich die Programmpunkte auch nochmal verschieben, Alternativen dazu angeboten werden (z.B. Boulderhalle) oder leider ausfallen müssen. Denkt daran, dass die TN-Zahl oft begrenzt ist. Melde dich also schnell an und sei so fair, dich rechtzeitig wieder abzumelden, sollte etwas extrem Wichtiges dazwischen kommen. Wenn du nicht weißt, wie du zu den einzelnen Abfahrtsorten kommen sollst, dann melde dich bei uns, wir finden eine Lösung. Das gilt auch für die Rückfahrt. 🙂

Also gleich den Code scannen oder auf
www.ej-windsbach.de das Programm checken und anmelden

Familienkonzert am Kellerfestgelände

 Open-Air-Konzert für Kinder 

Die Freunde Feli und Sono machen sich auf den Weg und suchen nach dem „Glücksklang“. Wo sie ihn wohl finden? Wer sich mit den beiden Freunden auf die Suche nach dem Klang machen will, ist herzlich eingeladen, zu einem Mitmach-Konzert im Grünen.

Kerstin Weißgerber und Hanna Wagner, beide Lehrkräfte an der Musikschule Rezat-Mönchswald, gestalten die Geschichte mit Liedern und Musik zum Zuhören und Mitmachen. Sonntag, 11.7. um 16.30 Uhr am Kellerfestgelände in Windsbach (Parkmöglichkeit an der Gottesruhkapelle, Wolfram-Eschenbacher-Str., 6 Gehminuten zum Kellerfestgelände). 

Der Eintritt ist frei, wir bitten um eine Spende zur Sanierung der Orgel in der Gottesruhkapelle. Bitte tragen Sie eine Maske bis zum Platz, Kontaktdaten müssen erfasst werden.

Gottesruhkapelle Windsbach

Sanierung der Kirchenorgel in der Gottesruh-Kapelle

 

Die kleine Orgel in der Gottesruhkapelle hatte im Laufe des Jahres 2019 so nach und nach ihren Dienst versagt und war am Ende nicht mehr spielbar. Zu technischen Problemen kam die Feuchtigkeit durch den Boden und das Mauerwerk und eine immer größer werdende Mäusefamilie, die sich im Gehäuse eingenistet hatte.

Es wurde zunehmende klarer, dass die Orgel dort, wo sie stand nicht bleiben konnte. Nach einem umfassenden Gutachten durch den Orgelsachverständigen Herrn Dietz, wurde ein Sanierungskonzept erstellt, dass eine deutliche klangliche Aufwertung durch maßvolle Umbauten, sowie die Neuaufstellung auf der Empore umfasst.

Read More

Villa Kunterbunt

„Kontakt“ ist wichtiger denn je … 

Notbetreuung- eingeschränkter Regelbetrieb, die Woche darauf wieder Notbetreuung, vielleicht bald wieder eingeschränkter Regelbetrieb ….? Diese Hin-und Her-Situation ist seit geraumer Zeit bei uns in der Kita an der Tagesordnung. Die meisten Kinder sind in der Notbetreuungszeit zuhause. Anfangs hielten wir Kontakt zu diesen, indem wir Briefe verschickten mit kreativen Anregungen, neuen Elterninfos, Liedern, etc. Doch dieser Weg war in dieser Zeit, in der sich ständig etwas ändert, sehr unflexibel. Also entschlossen wir uns, eine Kita-App zu erwerben und einzurichten, die uns die kurzfristige Information der Eltern über Neuerungen, aber auch den Kontakt zu den Kindern sehr erleichtert und eine flexible und schnelle Reaktion zulässt.

Read More