Mini-Gottesdienst – 3. Advent

Unseren Weihnachts-Mini-Gottesdienst feiern wir dieses Jahr am 3. Advent (16. Dezember) um 16 Uhr im Saal vom Heinrich-Brandt-Haus. Wir feiern zusammen, dass Jesus geboren ist und freuen uns, denn das Kind Jesus in der Krippe macht uns deutlich, wie wichtig wir Gott sind. Wir freuen uns mit den Hirten und Engel und staunen über das Wunderbare von Weihnachten.

Der Stall ist noch leer,
Maria und Josef sind aber schon auf dem Weg!
Auch wir machen uns auf den Weg,
das Kind in der Krippe zu finden!

Wir laden alle Kinder vom Krabbel- bis zum Vorschulalter zum Mini-Gottesdienst in das Heinrich-Brandt-Haus ein! Wir freuen uns über alle Kinder, Geschwister, Mamas, Papas, Omas, Opas… zusammen wollen wir ein fröhlichen Weihnachts-Mini-Gottesdienst feiern. Fragt Eure Freunde, ob sie mitkommen möchten! Im Anschluss laden wir alle zu Teee und Plätzchen ein.

Euch Kindern und Euren Familien noch eine gesegnete Adventszeit und ein frohes Weihnachtsfest.
Pfarrerin Walz und Team.

Gebet am Mittwochmorgen

Ein kurzer gemeinsamer Anfang – viel Stille für das persönliche Beten – ein gemeinsam gesprochenes Gebet für die Gemeinde, dann Vaterunser und Segen.

So sieht die kurze Gebetszeit am Mittwochmorgen in der Stadtkirche aus. Wir treffen uns jeden Mittwoch (außer an Feiertagen) um 8 Uhr für eine Viertelstunde. Herzlich willkommen zu diesem Start in den Tag, der jedem, der dabei ist, sehr viel Kraft gibt!

Andacht 01.2018

An eine Fortbildung zum Erzählen im Kindergottesdienst kann ich mich besonders gut erinnern. Gegen Ende erhielten wir noch die Aufgabe, wenige Verse aus der Weihnachtgeschichte darzustellen. Wir sollten uns die Szene der biblischen Verse vorstellen und nachspielen, um im Nachspielen zu entdecken, das hinter knappen Andeutungen oft eine viel größere Szene steckt. Wir waren zu zweit in unserer Gruppe und bekamen die Verse der himmlischen Heerscharen auf dem Felde bei den Hirten.

Read More

Gedanken zum Gründonnerstag

Liebe Leserin, liebe Leser,

es war am Gründonnerstag vor zwei Jahren. Jemand kam eher zufällig in den Abendgottesdienst am Gründonnerstag in die Friedhofskirche. Danach sprach er mich an: „Herr Dekan, ich wusste ja gar nicht, dass in unserer Gemeinde jedes Jahr dieser wunderschöne und mich so berührende Gottesdienst am Gründonnerstag gefeiert wird! Was bin ich froh, dass ich heute endlich einmal dabei war!“

Read More