„Kirche mitten im Leben“ – Wohin geht die Reise?

Bei der Dekanatssynode im Oktober wurde ich von Dekan Schlicker in meine neue Aufgabe eingeführt und mit dem Bibelwort der Tageslosung gesegnet „Gehe hin, der Herr sei mit dir!“ (1. Sam. 17,37).

Ziel und Wunsch ist es, dass Menschen in unserer Gemeinde und im Dekanat in Berührung kommen mit der bedingungslosen Liebe Gottes. Dazu soll Neues gedacht, neue Wege beschritten, neue Projekte entwickelt und neue Formate gestaltet werden. „Wohin geht die Reise?“ so werde ich jetzt hier und da gefragt. Und ich muss sagen: Ich weiß es noch nicht. Vielleicht geht es mir ähnlich wie Christoph Kolumbus. Er verließ das vertraute Ufer Richtung Westen ohne zu wissen, was er entdecken wird.

Noch kann ich nicht sagen, dass ich schon im Boot sitze und segle. Im Moment suche ich eine Mannschaft, die mit mir aufbricht zu neuen Ufern, aufbricht zu Menschen, die in unserer Kirche keine Heimat haben. Ich suche Menschen mit Entdeckergeist, mit Lust zum Ausprobieren, mit einem Blick für andere, mit einer Sehnsucht nach Me(e)hr und mit dem Mut Fehler zu machen. „Wohin geht die Reise?“ – ich weiß es noch nicht. Aber die Richtung ist klar: „Wir brauchen eine Kirche, die uns auffängt, wenn wir stürzen, die uns wärmt, wenn wir an der Kälte der Welt frieren, die uns zu essen gibt, wenn wir hungern, und die uns umarmt, wenn wir versagt haben.“ (Harald Glööckler in seinem Buch „Kirche öffne dich!“)

Verspüren SIE Lust mit mir zu segeln? Dann freue ich mich, Sie kennenzulernen: Andreas.Guentzel@elkb.de, Tel. 09874-689116

You may also like